FerienTanzWoche N°15

Stille Applaus Aus

Tanzfilm (9min)

Tanztheater Workshop

für Kinder von 11–13 Jahren
11 Mädchen aus unterschiedlichem Background haben mit dem Projektteam der Choreografin Paula E. Paul, dem Tänzer Robert Segner und dem Filmkünstler Sirko Knüpfer in dieser FerienTanzWoche an einem Tanzfilm gearbeitet. Die Themen wurden von den Kindern und Jugendlichen von Tag zu Tag neu gefunden und im TANZLABOR tänzerische Szenen für die Kamera entwickelt.
weiter lesenDer große Saal wurde als variables Filmset genutzt. Zwei Bühnen standen sich gegenüber und damit auch zwei Welten. Auf der Zuschauertribüne, eine reale etwas nüchterne Welt, dort lag der Focus auf den kleinen verhaltenen Gesten und in den Details verstohlener Blicke. Vis á vis die Theaterbühne, eine Magische- oder Traumwelt, auf ihr wurde das ausgetanzt was ersehnt, phantasiert oder geträumt wurde. Der Kamerablick spielt mit diesem Perspektivwechsel zwischen den zwei Welten. Täglich wurden kleine filmische Miniaturen gedreht und die geschnittenen Ergebnisse am nächsten Tag gezeigt. Damit hatten die Kinder und Jugendlichen immer die Kontrolle über das Bild. Sie konnten auf die gedrehten Bilder reagieren und mit reflektiertem Blick darauf aufbauen. Der Film entstand während der FerienTanzWoche im gemeinsamen kreativen Prozess aller Beteiligten. Statt eines Tanz-Theater-Workshops mit abschließender öffentlicher Aufführung, wurde diesmal Pandemiebedingt ein Tanzfilm produziert und im Rahmen des digitalen Aktionstag #KulturMachtPotsdam als live-Stream im Familienprogramm vom Hans Otto Theater Potsdam gezeigt. Für die Kinder und Jugendlichen war das ein motivierendes Ziel und die FerienTanzWoche hatte damit auch einen öffentlichen Auftritt. Linka Richter und Erik Braun betreuten die Kinder und organisierten die Pausen zeitversetzt und individuell in kleinen Gruppen. Sie beteiligten sich aktiv am kreativen Prozess und unterstützten die Umsetzung des Projekts unter Berücksichtigung aller erforderlichen Hygienemaßnahmen. Michael Zillmann gestaltete im Vorfeld die Aktionsräume für die Filmaufnahmen und einem neutralen Raum für freies arbeiten im TANZLABOR. Außerdem sorgte er für guten Ton schönes Licht und magische Stimmung auf der Bühne.

dance theater work shop

for children aged 11 – 13
11 girls from various backgrounds worked with the project team of choreographer Paula E. Paul, dancer Robert Segner and film artist Sirko Knüpfer on a dance film during this FerienTanzWoche. The topics were found by the children and young people from day to day and dance scenes were developed for the camera in the TANZLABOR.
read moreThe large hall was used as a variable film set. Two stages faced each other and thus two worlds. On the audience stage, a real somewhat sober world, there the focus was on the small restrained gestures and in the details of furtive glances. Vis á vis the theater stage, a magical or dream world, on which what was longed for, fantasized or dreamed was danced out. The camera view plays with this change of perspective between the two worlds. Small cinematic miniatures were shot daily and the edited results were shown the next day. This meant that the children and young people always had control over the image. They could react to the filmed images and build on them with a reflected view. The film was made during the FerienTanzWoche in a joint creative process of all participants. Instead of a dance theater workshop with a final public performance, this time a dance film was produced due to the pandemic and shown as a live stream in the family program of the Hans Otto Theater Potsdam as part of the digital action day #KulturMachtPotsdam. For the children and young people, this was a motivating goal and the FerienTanzWoche thus also had a public appearance. Linka Richter and Erik Braun supervised the children and organized the breaks time-shifted and individually in small groups. They actively participated in the creative process and supported the implementation of the project, taking into account all necessary hygiene measures. Michael Zillmann designed in advance the action rooms for the filming and a neutral room for free work in the TANZLABOR. He also provided good sound, beautiful lighting and a magical atmosphere on stage.

Fotodokumentation: Benjamin Maltry

Projektwoche
1.—5.2.2021, Treffpunkt Freizeit Potsdam
Abschlußpräsentation
13.3.2021, Tanzfilm im live stream des Hans Otto Theater #KulturMachtPotsdam
Teilnehmerinnen
Caitlin, Cleo, Diana, Erika, Imana, Lena, Luna, Mathilda, Romy, Rosa, Silke
Team

Paula E. Paul : künstlerische Leitung
Robert Segner : künstlerische Leitung
Sirko Knüpfer : Kamera, Filmmontage
linie1studios.de : Musik
Michael Zillmann : Bühne und Licht
Linka Richter : Betreuung
Erik Braun : Betreuung
Uwe Rühling : Organisation
Benjamin Maltry : Foto-Dokumentation
Le Midi-Café im Treffpunkt Freizeit : Catering

Die FerienTanzWoche N°15 ist gefördert von ChanceTanz, einem Projekt des „Bundesverband Tanz in Schulen e.V.“ im Rahmen des Programms „Kultur macht stark, Bündnisse für Bildung“ des BMBF. In Kooperation mit den Projektpartnern Kubus gGmbH – Treffpunkt Freizeit, Kulturt Euch e.V. und KOMBINAT kombiniert Tanz und Film gUG.