Kinder & Jugend Projekte
 FerienTanzWoche N°12
 FerienTanzWoche N°11
 FerienTanzWoche N°10
 FerienTanzWoche N°9
 FerienTanzWoche N°8
 FerienTanzWoche N°7
 FerienTanzWoche N°6
 FerienTanzWoche N°5
 FerienTanzWoche N°4
 FerienTanzWoche N°3
 FerienTanzWoche N°2
 FerienTanzWoche N°1
 2.Tanz AG
 1.Tanz AG
 it's your turn


FerienTanzWoche N°11

"Seitenwechsel"

 für Kinder von 8—12 Jahren 

  Zum Thema „Seitenwechsel“ entwickelten 16 Kinder gemeinsam mit der Choreografin Paula E. Paul und dem Tänzer Robert Segner ein Tanzstück das am Ende der Ferientanzwoche öffentlich aufgeführt wurde. Dieser Titel öffnete wieder eine große Assoziationsvielfalt: inhaltlich, körpersprachlich, praktisch.

Was bedeutet es eine Position zu wechseln? Oder anders gesagt: den Standpunkt zu wechseln? Das kann ein einfacher Gang im Raum sein oder auch ein gedanklicher Spaziergang im Kopf.

Etwas zu wechseln bedeutet auch immer eine Entscheidung zu treffen. Egal ob es sich um einen Platzwechsel, einen Haltungswechsel, einen Richtungswechsel, einen t-shirt-wechsel oder einen Gesinnungswechsel handelt. Wie fühlt es sich an die Seite zu wechseln? Und was ist dann anders als vorher?

Mit diesen Fragen haben die Kinder im TANZLABOR unter Anleitung der Projektleiter*innen experimentiert und improvisiert. Sie zeigten sich ihre Zwischenergebnisse gegenseitig, gaben sich feedback und entwickelten daraus kleine Szenen die Teil der Aufführung wurden.
Das Bühnenszenario, die Kostüme, die Auswahl der Musik und die Choreografie entstanden während dieser Woche in Auseinandersetzung mit dem Thema.

Für die Präsentation wurde diesmal die klassische Guckkastenbühne gewählt. Auf dem erhöhtem Podest verharrten die Kinder in einem Standbild während der Einlass lief und die Zuschauenden ihre Plätze einnahmen. Für die Kinder war diese Situation eine besondere Herausforderung während des Einlasses sich nicht zu bewegen und ihre Haltung nicht zu wechseln und diese mit Spannung zu tragen. Das unbewegliche Standbild auf der Bühne fing erst an sich zu bewegen, als die bewegende Menge im Zuschauersaal zur Ruhe fand. Dann vollzogen sich allmählicher mehrere Seitenwechsel und die Kinder verzauberten das Publikum mit ihrer faszinierenden Präsenz.

Hannah Portev und Erik Braun betreuten die Kinder in den Pausen, hatten immer ein offenes Ohr, halfen beim besorgen und sortieren der Kostüme und kümmerten sich liebevoll um die aufgeregten Kinder vor und während der Aufführung back stage.

Michael Zillmann begleitete das Projekt professionell mit Technik in den Bereichen: Ton, Licht, Bühnen-und Zuschauerraumaufbau.

Sirko Knüpfer dokumentierte den Prozess mit der Kamera. In regelmäßigen Abständen besuchte er die Proben und filmte die Abschlusspräsentation.

 

Ort:
Projektwoche:
Abschlußpräsentation:
Dauer der Aufführung:
Zuschauer:

Treffpunkt Freizeit Potsdam
7.—11.10.2019 | täglich 9:00—16:00
11.10.2019 | 18.00 Uhr | Bühne großer Saal
35 Minuten
130
TeilnehmerInnen:
16 Mädchen:
Erika, Lilith, Luna Zora, Elisabeth,
Emma, Florentina, Hannah, Helena,
Janny, Luna-Noelle, Marijam, Mathilda,
Mathilda, Mathilde, Rosa, Sophie
Künstlerische Leitung
Organisation:
Licht und Technik:
Betreuung:
Foto und Video:
Catering:

Paula E. Paul und Robert Segner
Uwe Rühling
Michael Zillmann
Erik Braun, Hannah Portev
Sirko KNüpfer
Le Midi-Café im Treffpunkt Freizeit

 
Die FerienTanzWoche N°11 ist gefördert von ChanceTanz, einem Projekt des „Bundesverband Tanz in Schulen e.V.“ im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF. In Kooperation mit den Projektpartnern Kubus g.GmbH – Treffpunkt Freizeit, Kultür e.V. und KOMBINAT kombiniert Tanz und Film gUG.

 
→ www.treffpunktfreizeit.de

→ www.kultuer-potsdam.de